WELT, oder das Ding mit dem Dialekt.

WELT? Ernst Tiefenthaler? Wie jetzt? Wir waren irritiert. Bis dahin kannten wir Ernst Tiefenthaler nur als „Ernesty International“. Unter diesem Namen hat er seit 2007 fünf Alben rausgebracht, allesamt in englischer Sprache. Wunderschöne Werke, die wir immer wieder mit Freude hören.

Und dann also ein Album in deutscher Sprache, und wir gestehen, wir hatten etwas Angst. Warum? Gute Frage. Bisher hat uns Musik im Dialekt nur selten angesprochen. Entweder sie „raunzt“ oder wirkt gekünstelt – so empfinden wir es jedenfalls oft. Darum die Frage: Kann das gut gehen? Oder ist das ein Versuch, dem aktuellen Trend, im Dialekt zu singen, zu folgen?

Ernst Tiefenthaler und das kleine Herzkammerorchester bei der Albumpräsentation von WELT im Theater Drachengasse.

Dementsprechend gespannt gingen wir daher zur Albumpräsentation… und wurden überrascht. So authentisch haben wir noch selten zuvor Songs aus dem Genre in österreichischer Sprache gehört. Da ist nichts gekünstelt, peinlich oder anstrengend, Text und Musik sind eine Einheit. Und die passt. Sie ist stimmig. Ein schönes Erlebnis.

Und jetzt endlich gibt’s dieses Album auch auf den diversen Streaming Plattformen! Listen to „Welt“ von Ernst Tiefenthaler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.